Charles und Ray Eames präsentierten im Jahr 1950 eine Gruppe von Stühlen, damals aus Fiberglas hergestellt, die durch ihre Ergonomie sowie ein unkompliziertes Herstellungsverfahren hervorstachen. Damit begründete das Designer-Paar eine Reihe von Klassikern bei Stühlen, die noch heute in unveränderter Form produziert werden. Der Möbelhersteller Vitra aus der Schweiz bietet in seinem Sortiment die Vitra Eames Kollektion an. Eine Gruppe von fünf unterschiedlichen Stühlen, die auf dem Design der Eames basieren. Natürlich veränderte Vitra das Herstellungsverfahren, um der Nachhaltigkeit bei der Produktion Rechnung zu tragen. In der Produktion heutiger Eames Chairs werden sowohl bei den Sitzschalen, den Polstern als auch den Untergestellen hohe Anforderungen an die verwendeten Materialien und auch deren Herstellung bei Vitra wie bei den Zulieferern gestellt.

Die legendären fünf Eames-Chairs bei Vitra

Im Sortiment von Vitra befinden sich folgende Chairs: Eames Plastic Armchair, Eames Plastic Side Chair, PSCC, PACC und RAR.

Über den Eames Plastic Armchair müssen nicht viele Worte gemacht werden. Praktisch jeder erwachsene Mensch dieser Welt hat vermutlich schon einmal auf einem dieser Stühle gesessen, so groß ist seine Verbreitung in der Welt. Das gleiche kann ebenso über den Eames Plastic Side Chair gesagt werden, der oft auch für den Außeneinsatz genutzt wird. Der PSCC ist die Side Chair Variante für das Büro mit fünfarmigen Rollenuntergestell in verschiedenen Farben. Genau wie der PACC, der Arm Chair für den Schreibtisch, bequem und unvergänglich. Eine besondere Variante ist der RAR. Hier bildet der Arm Chair die Basis für einen Schaukelstuhl.

Suche
Interessantes